Tod, made in Germany.

Tag für Tag  kommen uns in den Massenmedien Darstellungen von Krieg und Gewalt entgegen – so sehr, dass sie uns schon abstumpfen lassen, uns nur noch die krassesten Bilder wirklich erschüttern. Dabei sind es auch unsere Waffen, die diese Gewalt erst möglich machen.

Über ein allzu profitables Geschäft mit dem Tod. Weiterlesen

Dankbar für den D-Day

D-Day-Denkmal

Die Landung der Alliierten in der Normandie war am 6. Juni 1944. Dieser Anker wurde anlässlich des 50. Jubiläums als Denkmal aufgestellt. Quelle: CC-by-sa Michael Ely

Anlässlich des 70. Jahrestages der Landung der Alliierten in der Normandie gedenken wir im Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) aller Opfer, insbesondere derer, die ihr Leben für die Freiheit und den Frieden eingesetzt haben. Für unsere junge Generation ist dieses Gedenken insbesondere auch eine Mahnung an unsere stetige Verantwortung, den nach dem Ende des Krieges beschrittenen Weg des Friedens und der Versöhnung weiterzugehen. Weihbischof Klug brachte dies heute im ökumenischen Gedenkgottesdienst in der Kathedrale in Bayeux auf den Punkt: „Allen Wunden und allem Hass zum Trotz ist es uns gelungen, der Hoffnung auf Versöhnung heilsame Taten folgen zu lassen. Das friedliche und versöhnte Zusammenleben in Europa ist das schönste Denkmal, das wir den Gefallenen setzen können“.