Das Ende einer Ära

Galerie

Diese Galerie enthält 16 Fotos.

BDKJ-Bundesvorsitzender Dirk Tänzler nach neun Jahren verabschiedet. Verbände und Bischofskonferenz würdigen Verdienste. Rothenfels (Main), 11. Mai. Mit der BDKJ-Hauptversammlung endet heute auch eine Ära. Nach neun Jahren hört Dirk Tänzler als BDKJ-Bundesvorsitzender auf. Seit Dezember 2005 leitete der heute 45-Jährige … Weiterlesen

„Frauenpolitische Sichtweisen auf Arbeitsmarktpolitik“ – BDKJ-Frauen-Fachtagung 2014

Die BDKJ-Frauen-Tagung vom 11. bis zum 13. März fand in Berlin mit dem Thema „Frauenpolitische Sichtweisen auf Arbeitsmarktpolitik“ statt. Ausgehend vom Beschluss „Gerechte Generationenpolitik – zukunftsfähig und solidarisch“ der BDKJ-Hauptversammlung 2013 wurden hier gemeinsam mit Gesprächspartnerinnen aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft die besonderen Aspekte dieser Politikfelder aus Sicht von Mädchen und Frauen in den Blick genommen. Weiterlesen

„Ein großer Schritt in die richtige Richtung“ – BDKJ begrüßt Einrichtung päpstlicher Kinderschutzkommission

Papst Franziskus will eine vatikanische Kommission zum Schutz von Kindern vor sexuellem Missbrauch errichten ( http://de.radiovaticana.va/news/2013/12/05/franziskus_richtet_kinderschutz-kommission_ein/ted-753021 ). Dazu erklärt BDKJ-Bundesvorsitzender Dirk Tänzler:

BDKJ-Bundesvorsitzender Dirk Tänzler

BDKJ-Bundesvorsitzender Dirk Tänzler

„Der BDKJ begrüßt ausdrücklich, dass Papst Franziskus eine Kommission zum Schutz von Kindern vor sexuellem Missbrauch errichtet. Das ist eine wichtige und notwendige Konsequenz aus dem Missbrauchsskandal. Damit bleibt die Kirche nicht bei Mitgefühl für die Opfer stehen, sondern zeigt Bereitschaft, die eigenen Strukturen zu überarbeiten. Wir hoffen, dass die Präventionsleitlinien in einer Weise erarbeitet werden, die junge Menschen einbezieht und konsequent die Opfer im Blick behält.

Prävention von sexualisierter Gewalt gelingt durch klare Regeln, klare, aber nicht autoritäre Leitungsstrukturen, ein klares Beschwerdemanagement und die Festschreibung des Rechts von Mädchen und Jungen auf Selbstbestimmung und Partizipation.

Wir begrüßen, dass der Vatikan die Verantwortung der Ortskirchen betont und mit der neuen Kommission Beratungsarbeit leisten will, um ihnen zu helfen, ihrer Verantwortung gerecht zu werden. Die Verantwortung soll nicht hin- und hergeschoben werden, schon gar nicht dadurch, dass Verbrechen nicht bei den staatlichen Behörden angezeigt würden. Der BDKJ als Vertretung junger Menschen wertet die Initiative von Papst Franziskus als einen großen Schritt in die richtige Richtung und hofft, dass die neue Kommission bald ihre Arbeit aufnehmen kann.“

 

 

„Wir hoffen auf eine Signalwirkung“

BDKJ-Bundesvorsitzender Dirk Tänzler zur neuen Handreichung des Erzbistums Freiburg zum Umgang mit Geschiedenen und Wiederverheirateten:

„Wir begrüßen die Freiburger Handreichung sehr. Sie fasst theologisch fundiert zusammen, was schon in vielen Pfarreien gelebte Realität ist: ein verantwortlicher Umgang mit Schuld und Scheitern, ein pastoral begleiteter Neuanfang und die Zusage der barmherzigen Nähe Gottes an Menschen, deren Biographie Brüche aufweist.

Wir hoffen auf eine Signalwirkung an andere Bistümer, damit auch dort die Kluft zwischen offiziellen Vorgaben und Praxis geschlossen wird. Wenn das, was Kirche sagt, mit der Lebenswirklichkeit der Gläubigen so gar nicht mehr zusammenpasst, wird sie nicht mehr gehört. Und die Gläubigen, deren Ehe gescheitert ist, können sich endlich mehr als „unter der Hand“ geduldet fühlen, wenn sie am Leben der Kirche teilnehmen. Ihre Gewissensentscheidung wird respektiert, nicht überstimmt. Dieser Aufbruch macht Mut und Hoffnung.“