Burg Rothenfels, der Quickborn und Romano Guardini – Hier war die HV 2014

IMG-20140510-WA0007 IMG-20140510-WA0003

Die Burg Rothenfels am Main ist ein wichtiger Ort der katholischen Jugendverbandsarbeit. Sie ist Heimat des Quickborn AK und nun erstmalig Tagungsort der Hauptversammlung des Bundes der deutschen katholischen Jugend (BDKJ). Nicht nur diese Eigenschaft verbindet Rothenfels mit dem traditionellen Tagungsort Altenberg. Beide waren zu Beginn des 20. Jahrhunderts Versuche der katholischen Jugend, sich selbst Räume zu schaffen. Des KJMVD in Altenberg, verbunden mit dem Namen Ludwig Wolker und des Quickborn in Rothenfels, verbunden mit dem Namen Romano Guardini. Ein Ort jeweils, das „Eigene“ verwirklichen zu können, das diesen Lebensabschnitt prägt. Beide Heimaten wurden in den ’30er Jahren von den Nationalsozialisten beschlagnahmt und kehrten in den ’50er Jahren in den ursprünglichen Besitz zurück.

Besonders mit Romano Guardini verbindet sich Mut, Bekenntnis, vielleicht sogar so etwas wie Experimentierfreude. Die Liturgie im Umfeld des Quickborn wurde, massgeblich von ihm getragen, Wegbereiter der Liturgiereformen des II. Vatican. Wie für jede Spitzenliturgie gilt auch hier, dass sie eine Breitenliturgie braucht, um wirksam zu werden. Diese Brücke schlägt Ludwig Wolker, der die starken Experimente in etwas milderer Form in die Gemeinden behutsam Wurzeln schlagen lies.

IMG-20140510-WA0005

Ein würdiger Ort für die Hauptversammlung 2014. Danke an die Gastgeber (die Burg ist heute eine Jugendherberge, der Träger ist der Verein der Freunde der Burg, die immer noch Zentrum des Quickborn und Ort seiner Oster- und Sylvestertagungen ist), danke aber auch an die Organisatorinnen und Organisatoren im Hinter- und Vordergrund.

Sag's weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.