BDKJ-Adventskalender: Und hier kommt das vierte Türchen! #advent #bdkj

Wegweisend sein

Wegweisend_5

Wir alle brauchen Wegweiser, nicht nur im Straßenverkehr, sondern auch in unserem Leben: Menschen, die uns einen Halt geben, die für uns da sind, mit denen wir lachen und weinen können.
Für uns von der Kolpingjugend ist Adolph Kolping – geboren am 8.Dezember 1813 und gestorben am 4.Dezember 1865 – ein solcher Wegweiser.
Adolph Kolping wuchs in ärmlichen Verhältnissen in einer Schäferfamilie in Kerpen auf. Nach seiner Lehre als Schuhmacher, holte er das Abitur nach und wurde Priester. Besonders prägend waren für  ihn seine Wanderjahre als Geselle. Das Leben der Wandergesellen war hart und Kolping erlebte Ungerechtigkeit und Armut am eigenen Leib. Dagegen wollte er etwas tun.
Als Kaplan in Elberfeld wurde er Präses eines Gesellenvereins und bot wandernden Gesellen in der Fremde eine Gemeinschaft und eine Heimat auf Zeit. Der Gesellenverein war ein Ort für Gespräche, ein Platz, an dem Kummer und Sorgen besprochen sowie Bildung, Miteinander und Religion erleb- und spürbar gemacht wurden. Die Gesellen waren begeistert von Kolpings Idee und trugen sie weiter, sodass sich zunächst in Deutschland und später in der ganzen Welt Gesellenvereine gründeten und in der Tradition Kolpings junge Menschen unterstützen.
Adolph Kolpings Idee lebt bis heute in unserem Verband weiter. Unsere Berufsbildungswerke, das Jugendwohnen und die vielen Gruppen der Kolpingjugend bieten zahllosen jungen Menschen eine Gemeinschaft, die trägt und sie auf das Leben vorbereitet.

Froh und glücklich machen, trösten und erfreuen
ist im Grunde doch das Glücklichste und Beste,
was der Mensch auf dieser Welt ausrichten kann.

 

Mit diesem Zitat Adolph Kolpings wünschen wir euch, dass ihr in der Adventszeit und darüber hinaus wegweisend für andere seid!

Renée Liening-Ewert, Mitglied im Bundesarbeitskreis der Kolpingjugend

Übrigens: Auf Facebook findet Ihr die Kolpingjugend unter http://www.facebook.com/KolpingjugendDeutschland

Sag's weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.