Kinder. Jugend. Zukunft. Der BDKJ beim Deutschen Jugendhilfetag

2011-6-6djht1

Der BDKJ macht sich auf dem Deutschen Jugendhilfetag für benachteiligte junge Menschen, für eine eigenständigeJugendpolitik und für Freiwilligendienste stark.

 

Stuttgart, 7. Juni. Katholisch, politisch, aktiv: So präsentiert sich der BDKJ-Bundesverband auf dem 14. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag, der heute in Stuttgart beginnt. Dabei engagiert sich der Dachverband der katholischen Jugendverbände vor allem in den Themenbereichen Freiwilligendienste, Jugendpolitik und benachteiligte junge Menschen.

 

So stellt der BDKJ gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit das Projekt „Querdenken, Querhandeln; Querfinanzieren – Jugend- und bedarfsgerechte Jugendsozialarbeit für scheinbar hoffnungslose Fälle“ vor (Mittwoch, 8.6.; 15:45 – 16:30 Uhr, Raum: C 10.4, ICS 1. OG). Beim Fachforum „Kompetenzentwicklung im Freiwilligen Sozialen Jahr“, das der BDKJ gemeinsam mit dem Bundesarbeitskreis Freiwilliges Soziales Jahr veranstaltet, debattieren Prof. Dr. Richard Münchmeier (FU Berlin), Petra Honikel (BDKJ), Kirsten Feller (LKJ), Susanne Rindt (ISS) mit BDKJ-Bundespräses Pfr. Simon Rapp über aktuelle Entwicklungen im FSJ (Mittwoch, 8.6.; 18:00 – 19:30 Uhr, Raum C 4.2 + 4.3, ICS 1. OG).

 

Darüber hinaus ist die BDKJ-Bundesvorsitzende Ursula Fehling als Expertin bei weiteren Veranstaltungen dabei. Beim Fachforum „Perspektiven und Chancen für eine eigenständige Jugendpolitik“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) wird sie ein Eingangsstatement halten und mit PolitikerInnen über Sinn und Stellenwert deutscher Jugendpolitik diskutieren (Mittwoch, 8.6.; 9 -11 Uhr, Raum: C 1.1.2). Bei der Impulsveranstaltung „Erziehung und Bildung“ wird sie aus der jugendverbandlichen Praxis berichten (Dienstag, 7.6.; 17:30-19:00 Uhr, Raum: C 1.1.1). Und beim Fachforum „Jung, abgehängt und chancenlos –  Jugendsozialarbeit ermöglicht Teilhabe“ ein Referat halten. (Donnerstag, 9.6., 11 -12.30 Uhr, Raum C 6.2)

 

Dass es dem BDKJ mit Jugendpolitik ernst ist, zeigt er auch an seinem Stand in Halle 1, Stand 532. Dort können Besucherinnen und Besucher nicht nur viele Infos über den BDKJ bekommen, sondern auch darüber abstimmen, welche Partei ihrer Meinung nach die beste Politik für junge Menschen macht. Weitere Infos zum Jugendhilfetag gibt es auf www.djht.de

Sag's weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.