Weihbischof: „Es gibt kein mangelndes Interesse an Jugend“ #bdkjhv

Tb_2011-05-20_170

Weihbischof Dr. Ulrich Neymeyr (Mainz), Mitglied der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz, weist Kritik zurück, dass es bei den deutschen Bischöfen ein mangelndes Interesse an Jugendfragen gebe. „Das ist schlichtweg falsch“, sagte Neymeyr bei seinem Besuch der BDKJ-Hauptversammlung am Freitagvormittag. Zur Kirchenkrise sagte Neymeyr, er sei „erschüttert“ über die fundamentalen Glaubenszweifel, die es auch bei engagierten Katholiken gebe. „Es ist eben auch eine Glaubenskrise“, so der Weihbischof. Er rief die Delegierten auf, sich in der Debatte um Reformen „von Christus ergreifen zu lassen“. Die 100 Delegierten dankten ihm, dass er sich kurzfristig zu einem Besuch der Hauptversammlung bereit erklärt hatte. /mik

Sag's weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.