„Hoffnungsvoller“ Tageseinstieg auf der Seebühne im Jugendzentrum #oekt2010 #bdkj

Unter dem Motto „Leben beginnt jetzt!“ stand der Tageseinstieg am Samstag auf der Seebühne im Jugendzentrum. Die junge Polit-Kabarettgruppe „DenkMal!“ philosophierte zu Beginn über Jugend und Werte, Scientology und Katholische Kirche und über die Vergötzung von Geld und Marktwirtschaft. Im Anschluss diskutierten der ehemalige Jugendbischof Franz-Josef Bode, die 2. Bürgermeisterin Münchens Christine Ströbl, Mona Wallraff von der evangelischen Jugend Köln sowie Florian Bernschneider, jüngster Bundestagsabgeordneter und jugendpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion. Dabei ging es um Zukunftsperspektiven von Jugendlichen. Wie hoffnungsvoll sehen Jugendliche in die Zukunft mit immer größerem Druck in Schule, Ausbildung und Karriere? Die Sozialwissenschaftsstudentin Mona Wallraff wünscht sich mehr Zeit für Jugendliche zum Experimentieren und Ausprobieren und die Förderung von ehrenamtlichem Engagement. Bischof Franz-Josef Bode möchte die Arbeit von Kindern und Jugendlichen in den Verbänden auch mehr unterstützt wissen. Dabei müsse vor allem auch die alltägliche Arbeit in Gruppenstunden und Aktionen finanziert werden. Den Trend der letzten Jahre, nur große Projekte zu fördern, sieht Bode skeptisch. Neben den Gästen auf dem Podium kamen auch Jugendliche im Publikum zu Wort und konnten ihre Hoffnungen und Wünsche für ihre Lebensgestaltung äußern.

(vl)

Aimg_3570Bimg_3562Img_3540Img_3549Img_3567Img_3572Img_3579

Sag's weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.